Klimastreik // Beameraktion

Am 19.03. ist mal wieder der globale Klimastreik und damit eine weitere Gelegenheit die Politik mit geballter Aktivistipower, auf unumstößliche hard facts hinzuweisen. Welche Ausmaße die Klimakrise annimmt und wie viele Kippunkte wir bereits überschritten haben, ist scheinbar noch immer nicht präsent genug, als dass sich irgendetwas ändern würde. Die Politik scheint derzeit völlig überfordert mit der Corona-Pandemie und steckt viel zu wenig Kapazitäten in die Abwendung der totalen Klimakatastrophe. Dass wir das 1,5 Grad Ziel mit hoher Wahrscheinlichkeit verfehlen werden und eher auf eine Erderwärmung von 3-4° zusteuern, scheint niemanden wirklich zu interessieren. Was für dramatische Folgen diese Nachlässigkeit für alle nachkommenden Generationen menschlicher und nichtmenschlicher Tiere hat, können die meisten scheinbar erst erkennen, wenn es zu spät dafür ist. Die Klimakrise lässt sich nicht mit halbherzigen Versprechungen aufhalten, wir brauchen einen tiefgreifende Systemwandel und dürfen uns nicht vor Veränderungen scheuen! Wir müssen JETZT etwas tun, wenn uns der Planet den wir kennen und das Leben von menschl. und nichtmenschl. Tieren lieb ist.

Habt ihr auch gar keinen Bock auf Wetterextreme, Hungersnöte, Dürreperioden, Artensterben, noch mehr Fluchtursachen, immer fiesere Krankheiten und das Versinken ganzer Küstenstädte? Dann geht raus am 19.03., supportet lokale Klimastreik-Aktionen, redet mit euren Freund*innen und Verwandten, teilt Beiträge auf social media, engagiert euch in der Klimabewegung und macht Druck auf die Politik.
Es muss sich was ändern. JETZT!

#systemchangenotclimatechange #nomoreemptypromises #climatejustice #fff #fridaysforfuture #klimagerechtigkeit #klimastreik #systemchange #anticapitalism #activism

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*