Animal Liberation March, Leipzig, 03.09.2022

Wir unterstüzrn den Demoaufruf und sind auch mit dabei. Los geht es am Samstag, den 03. September 2022 um 13 Uhr auf dem Augustusplatz in Leipzig:

“Nach einem Jahr Pause ist es endlich wieder soweit: Der Animal Liberation March geht in die 3. Runde. Und dieses Jahr meinen wir es wörtlich – nachdem wir uns 2020 aufgrund der Pandemie auf den Marktplatz beschränkt haben, findet die Demo dieses Jahr wieder als Marsch statt.

Lasst uns gemeinsam laut sein, lasst uns bunt sein, lasst uns unsere Botschaft in die Straßen Leipzigs tragen, in die Cafés, Restaurants und Burgerläden.
Die Ausbeutung von Tieren ist nicht frei von Konsequenzen. Sie geschieht auf Kosten fühlender Lebewesen, die wie wir alle Leid, Schmerz und Angst empfinden. Sie geschieht auf Kosten ausgebeuteter Menschen in den Betrieben von Tönnies und Co. Sie bringt Pandemien hervor und sie geschieht auf Kosten der Umwelt und damit als aller erstes auf Kosten des globalen Südens.

Die Ausbeutung von Menschen und Tieren ist jedoch nicht alternativlos. Ausbeutung ist kein Menschenrecht, es ist das Privileg einiger weniger auf Kosten der Mehrheit. Wir brauchen weder Fleisch noch Kuhmilch, weder Leder noch Pelz, weder Zoos noch Tiershows.
Eine andere Welt ist möglich, eine befreite Welt ist möglich. Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen.

Animal Liberation now!”

Die Veranstalter*innen weisen ausdrücklich darauf hin, dass nationalistische, sexistische, rassistische, homo-, inter- und transfeindliche Personen sowie Verschwörungstheoretiker*innen und Querfrontler*innen aller Art und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen und diesen der Zutritt verwehrt werden wird.